Kostenlos

Mach jetzt mit, lad dir kostenlos die App runter. Jeder kann mitmachen und auch du kannst durch einfaches Kopieren von Trading Signalen Geld verdienen.

...
...

Alles was du brauchst, um ab jetzt online mit Trading Geld zu verdienen...

  • Einfach & verständlich

    Entgegen vieler hoch theoretischen Ebooks ist unsere App wirklich sehr einfach und verständlich aufgebaut, so kannst du spielend einfach Signale von den Profitradern kopieren und das Trading lernen.

  • Signale von Profitradern

    Die App bezieht Ihre Signale von unterschiedlichen Profitradern, die wir selbst vorher getestet haben und als gut befunden haben. Damit ist sichergestellt, dass du immer aktuelle Signale bekommst.

  • Übermittlung in Echtzeit

    Damit du keine Signale mehr verpasst, bekommst du über unsere App eine Push Mitteilung, wenn es ein neues Signal gibt. Damit bist du immer in Echtzeit auf dem aktuellsten Stand.

Häufige Fragen

Wir haben hier eine Übersicht der häufigsten Fragen für dich zusammengestellt.

Solltest du weitere Fragen haben, sende uns diese bitte einfach über unser Kontaktformular zu. Die FAQ wird regelmäßig aktualisiert.

Die App signals24 finanziert sich durch Werbung und Produktplatzierungen, über welche wir Provisionen erzielen. Damit können wir für dich die Signale und App kostenlos anbieten.
Essenziel beim CFD und Forex Trading ist der Hebel oder auch Multiplikator genannt. Hier ist die einfache Erklärung zum Hebel. Du kaufst das Währungspaar EUR/USD, gehst also Long, und investierst 100€. Steigt das gehandelte Währungspaar um 10%, dann hast du einen Gewinn von 10€ gemacht. Mit einem Hebel von 10, wäre dieser Gewinn dann 100%, das bedeutet eine Verzehnfachung. Obwohl der Kurs also nur um 10% steigt, sind deine Vermögenswerte allerdings um 100% gestiegen, du hast also deine Einlage verdoppelt. Aus diesem Grund haben CFD und Forex Trading sehr große Beliebtheit erfahren. Mit geringen Einsätzen ist es bereist möglich außerordentlich hohe Gewinne einzufahren. Der Hebel ermöglicht es uns mit deutlich weniger Kapital höhere Summen zu traden.
Ein Lot beschreibt die Menge der Einheiten, die im Devisenmarkt gehandelt werden. Mit einem „Lot“ geht ein Trader eine Position im Devisenmarkt ein. Ein Lot ist die Standardmenge im Devisenhandel und besteht aus 100.000 Einheiten der Basiswährung. Hast du zum Beispiel einen Hebel von 100 eingestellt müsstest du lediglich 1% der Summe einsätzen, also 1.000€, um 100.000 Einheiten der Basiswährung zu handeln.

Beispiel: Bei einem Einsatz von 0,1 Lots würdest du also 100€ setzen und 10.000 Einheiten der Beasiswährung handeln.
Standard-Lot = 100.000 Einheiten der Basiswährung
Mini-Lot = 10.000 Einheiten der Basiswährung
Micro-Lot = 1.000 Einheiten der Basiswährung
Nano-Lot = 100 Einheiten der Basiswährung
Einen Trend erkennt man daran, wenn sich der Kurs eindeutig in eine bestimmte Richtung kontinuierlich bewegt. In diesem Fall sind die Tiefpunkte immer höher gelegen. Daran erkennt man einen Aufwärtstrend. Dieser bleibt so lange erhalten, bis er gebrochen wird.
Einen Abwärtstrend erkennt man daran, dass die Hochpunkte immer tiefer gelegen sind. Hier ist eindeutig erkennbar, dass der Trend bergab geht. Diese sollte man solange beobachten, bis es einen Trendbruch, oder eine Trendwende gibt.
Wie bereits erwähnt benötigst du beim CFD Handel ein geringeres Kapital als bei Direktinvestments oder beim regulären Aktienhandel. Das kann wie bereits oben erwähnt von sehr großem Vorteil sein. Die Margin ist das notwendige Kapital, welches du bei einem Trade hinterlegen musst. Die Margin beim Handel mit Index-CFDs wie etwa dem DAX, Nikkei oder Dow Jones beträgt 1 %. Handeln Sie dagegen Aktien- CFDs, ist eine Sicherheitsleistung von 5 % erforderlich, bei Rohstoffen wie Gold oder Silber sind es 3 %. Dadurch hebeln Sie Ihr eingesetztes Kapital je nach CFD bis zum 100-Fachen. Wenn Sie ein Konto mit 10.000 Euro haben, erlaubt Ihnen eine Margin von 5 % ein Kapital von 200.000 Euro zu bewegen.
Ein Take Profit wird unter Tradern dazu verwendet die Gewinne automatisch mit einer Schließ-Order zu realisieren. Das bedeutet im konkreten Fall, dass der Trader im Vorfeld festlegt, bei wieviel Gewinn er den Trade automatisch schließen möchte. Dies kann von sehr großem Vorteil sein, da große Kurssprünge es unter Umständen erschweren können, einen idealen Zeitpunkt zum Verkaufen zu erwischen. Man kann dies gleich beim Eröffnen des Trades einstellen. Stop Loss bedeutet die Begrenzung von Verlusten. Trader können bereits im Vorfeld festlegen, wieviel sie maximal bei einem Trade verlieren möchten. Dies ist ein sehr wichtiges Hilfsmittel, da disziplinierte Trader fast immer einen SL (Stop Loss) setzen. Im Falle, dass der Markt sich gegen die von dem Trader prognostizierte Richtung bewegt, wird die Position automatisch geschlossen, ohne das Risiko das gesamte Kontoguthaben zu verlieren. Wir geben den Stop Loss bei unseren Signalen in unserer Community Gruppe an und du ihn dann einfach übernehmen.